Besuch der Reisemesse ITB in Berlin 2013

Lufthansa-Captain-JackServus, Ahoi und Hallo Ihr lieben Fernwehgeplagten,

Seeräubär und Reiseblogger Jack Bearow meldet sich etwas verspätet mit tollen Eindrücken von der ITB Berlin.

Ein seit langem geplanter Trip nach Irland hat mich vom zeitnahen bloggen abgehalten, ich bitte dies zu entschuldigen – ein irischer Reisebericht folgt – Ehrensache!

Nachdem das Jahr 2013 beim kleinen Reisebärchen ganz im Zeichen von Globetrotting steht, war es unumgänglich der der weltgrößten Reise- und Touristikmesse einen Besuch abzustatten. Noch dazu gab es eine Einladung zum Blogger Speed Dating, hier wurden erstmals ganz direkt Kontakte zwischen der Tourismusbranche und Bloggern geknüpft, was wirklich sehr interessant war.

Flughafen-Muenchen

Abflug mit Lufthansa vom Franz-Joseph-Strauß-Flughafen München, die Anreise gönnte ich mir dieses Mal mit dem eigenen Auto zum Parkservice der Firma Park24MUC – inklusive Transferfahrt zum Flughafen und zurück. Das empfand ich im Nachhinein als sehr angenehm und professionell, daher mache ich für diesen tollen Service hier gerne ein bisschen (Schleich-)Werbung. Zwinkerndes Smiley 

Der Lufthansa-Check-in am Terminal 1 ging übrigens recht einfach mit einem Computer-Terminal, bei dem man sogar selbst noch unter den freien Plätzen wählen konnte. Danach nur noch Gepäck aufgeben und ab durch den Sicherheitscheck.

Hotel-Baerlin

Nachdem ich mich erst relativ spät für den Messebesuch entschlossen und angemeldet hatte, waren viele Hotels in der Nähe des Messegeländes bereits ausgebucht. Auf dem Weg vom Flughafen Berlin Tegel Richtung Messe Berlin fand ich dann passenderweise das Hotel Bärlin – welcher Bär kann bei diesem Namen schon widerstehen? Zwinkerndes Smiley

Nur drei Sterne erhält dieses Hotel mit dem Retro-Charme der 50er-Jahre zurecht, aber immerhin kann man in Ruhe und in einem sauberen Zimmer dort schlafen. Die Auswahl am Frühstücksbuffet ist auch mehr als ausreichend.

Was ich auf jeden Fall empfehlen kann, ist gleich nebenan das sehr preiswerte Restaurant DOREEDOS mit argentinischen Steaks und italienischer Küche.

Trabi-Hardrock-Cafe-BerlinGenerell sind alle Wege in Berlin für Unkundige am Besten mit dem Taxi zu erreichen – ein kleines Gespräch mit den geschwätzigen Fahrern ist meist im Preis inbegriffen.

Als eingefleischter Hard Rock Cafe Fan durfte natürlich ein Besuch im Berliner Ableger am Ku’damm nicht fehlen und so war ich noch am selben Abend dort um mich für den nächsten Tag zu stärken.

Hardrock-Cafe-BerlinWie es der Zufall wollte gesellten sich am Tisch nebenan drei sehr nette Damen vom HardRockCafeBerlinPinTourismusamt Indonesien, dem Partnerland der ITB 2013, zu mir und so wurde ich gleich zum Messestand eingeladen.

Und natürlich gab es zum Burger samt Bierchen und Cuba Libre gleich einen nagelneuen Pin.

So gut gestärkt konnte der Messebesuch kommen!

 

Gleich nach der Ankunft auf der Messe wurde mir eines klar:

Das hier war ein paar Nummern größer als die Reisemessen CMT Stuttgart oder f.re.e. München. Inspirierend, erschlagend, gigantisch – schlicht die Mutter aller Reisemessen – so hatte ich das auch getwittert. Mit einem Tag Messebesuch und 20 vorab vereinbarten Terminen hatte ich viel zu wenig Zeit eingeplant die fast 10.000 Aussteller zu würdigen. Dennoch hier ein paar Eindrücke von den tollen Auftritten der verschiedenen Reiseziele.

Abu-Dhabi-itb-2013-Berlin

Arabische Länder wie Abu Dhabi oder Kuwait präsentierten sich modern und traditionell.

Kuwait-itb-2013-Berlin

Das Smartphone hatte dieser Herr aus Kuwait erst kurz vorher weggesteckt. Zwinkerndes Smiley 

Emirates-A380-Spa-itb-2013-Berlin

Die Airline Emirates gewährte einen Einblick in das einzige SPA / Badezimmer dieser Größenordnung im Airbus A380 – ein einzigartiges Wellness-Erlebnis in 12 Kilometern Höhe – natürlich nur wenn man als Firstclass-Kunde das nötige Kleingeld dafür hat.

Sehr freundlich und weltoffen zeigte sich der Kontinent Afrika.

Afrika-itb-2013-Berlin

Egal ob Schönheiten aus Ruanda…

Botswana-itb-2013-Berlin

…ein Einblick in das ursprüngliche Dorfleben in Botswana…

Congo-itb-2013-Berlin

…ein Ritt auf dem geschnitzten Elefanten dem Congo…

Madagaskar-itb-2013-Berlin

…oder kuscheligen Lemuren aus Madagaskar – I like to move it, move it! Zwinkerndes Smiley

Indien-Tiger-itb-2013-Berlin

Ganz groß zeigte sich auch Indien auf der Messe, mir reichte aber schon dieser furchterregende Plüsch-Tiger!

Indonesien-Jack-itb-2013-Berlin

Weiter ging es in Asien mit den netten Ladys vom Vorabend – Indonesien lockte als Partnerland der ITB 2013 mit einem sehr großen und vor allem unterhaltsamen Messestand. Musiker, Tänzerinnen und Handwerker gewährten ein Einblick in eine faszinierende Kultur. Bei solch hübschen, liebenswürdigen und vor allem lebensfrohen Gastgebern lasse ich mich sicher auch bald einmal blicken. Besonders angepriesen wurde die Kombination aus Jakarta und Bali – Erlebnisreise und Erholungsurlaub in einem.

Indonesien-Taenzerinnen-itb-2013-Berlin

Indonesien-Taenzerin-itb-2013-Berlin

Japan-itb-2013-Berlin

Auch Japan zur Kirschblüte lockten samt kostenlosem Sushi und Suppenküche.

Korea-itb-2013-Berlin

Korea beeindruckte mit Folklore.

Vietnam-Flusskreuzfahrt-itb-2013-Berlin

Vietnam zeigt seine Flusskreuzfahrtschiffe – modernst ausgestattet, versteht sich.

Thai-Air-itb-2013-Berlin

Thai Airways zeigt einen der zwölf Royal First Class Sitze im neuen Airbus A380.

Lufthansa-BusinessClass-itb-2013-Berlin

Lufthansa-BusinessClass-Jack-Check-itb-2013-Berlin

Auch die deutsche Lufthansa will die großzügigen Sitzabstände in der Business-Class verkaufen, doch bei der Wahl zwischen etwas unter 1000,– Euro oder knapp 5500,—Euro, beim Flug von Frankfurt nach San Francisco etwa, stellt sich die ernsthafte Frage, ob sich das ein Otto-Normal-Verbraucher je leisten kann. Für Geist und Körper wäre das bei einem solch langen Flug auf jeden Fall eine Wohltat…

Jack Bearow testet das zumindest am Boden schon mal aus! Smiley

 

 

Obama-itb-2013-Berlin

England hatte einen ganz besonderen Besucher – US-Präsident Obama!
.o0(Natürlich nur vom Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds.)

StrombergerPR-itb-2013-Berlin

Bei all meinen Terminen gab es sehr nette Begegnungen an den Ständen der diversen PR-Agenturen und Touristikunternehmen. Neben dem freundlichen Barkeeper gab es auch ein Wiedersehen mit Reiseblogger Jo Igele.

itb-2013-blogger-jo-igele

Beim abschließenden ITB Blogger Speed Dating gab es dann jede Menge interessante Kontakte und Informationen. Ich hoffe sehr, daß sich die ein oder andere gesponserte Reise daraus ergibt und Danke an dieser Stelle schon einmal dem Team der Messe Berlin für die tolle Organisation. Smiley

ITB-Bloggerspeeddating-2013-aITB-Bloggerspeeddating-2013Zum Abschluss noch ein kleines Video vom Stand der Flugsuchmaschine Skyscanner.
.o0(Der Bericht zu dem dort erwähnten Toskana-Urlaub folgt natürlich noch.)

Fazit: Nächstes Jahr mache ich zwei Tage Messe daraus – soviel ist sicher!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Besuch der Reisemesse ITB in Berlin 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s