Das erste Mal auf den Malediven

Jack Bearow und die StewardessAhoi Ihr Landratten,
nun läßt mich mein Besitzer DJ Dan auch endlich mal an den Computer um von unserem dollen Trip auf die Malediven zu berichten. Ich laß mir aber Zeit und präsentiere Euch ein Häppchen nach dem anderen, dann verdaut es sich leichter… 😉
Flugdauer von München nach Male: Gute acht Stunden, dank Rückenwind gen Osten, aber da ich im Koffer versteckt war sah ich nicht viel davon. *grmpf* Kalt war’s im Flugzeugrumpf, doch zwischen all den frisch gewaschenen T-Shirts und dem Badezeugs fühlte ich mich wie das Bärchen aus der Kuschelweich-Werbung. Gemein war nur, daß ich dieses mal keine hübsche Stewardess im Flieger mit meinem Seeräubär-Charme becicrcen konnte, aber meine große Chance sollte noch kommen…
Am zweiten Tag im indischen Ozean entdeckte ich nämlich beim Frühstück, daß die netten Mädels von Air-Berlin im selben Hotel untergebracht waren und schon hab ich die Chance genutzt mich mit der Süßen meines Besitzers und der braungebrannten Flugbegleitung ablichten zu lassen…
Ha! So bärchenbraun werden wir auch noch, wollja! ;-P

Farukolhufushi - Club FaruDer Club Faru ist ein ehemaliger Club Med und liegt direkt auf der Nachbarinsel vom Flughafen Male im Nord-Male-Atoll. In den meisten Reiseführern und auf Landkarten der Region sucht man vergeblich nach dem aktuellen Namen, denn dort steht immer noch der olle Club Med.
Farukolhufushi ist der  volle maledivische Name und auf dem Bild hier könnt Ihr sie aus der Luft sehen. Faru (oder auch Varu) heißt eigentlich ein kreisförmiges Korallenriff, also das typische türkise oder grüne Spiegelei, wie man es von Postkarten kennt. Die Endung Fushi bedeutet, daß die Insel am Atollrand liegt, in diesem Fall am östlichen  Rand des Nord-Male-Atolls, welches von den muslimischen Einheimischen Kaafu-Atoll genannt wird.

Terminal A - Die Flugexperten

Die ersten beiden Tage gingen für Inselerkundung und einen kleinen Jetlag drauf. Die Inselgruppe der Malediven liegt 5 Stunden östlich von Deutschland, da kommt man recht schnell wieder auf die richtige Spur.

Club Faru Südstrand

So idyllisch sieht es am Südstrand der Insel Faru aus, direkt neben der Thuni Bar, wo es lecker Sundowner gibt. Dort läßt sich mit Blick auf die Flughafen-Insel Huhule am schönsten baden, aber die Strömung ist nicht nur bei Ebbe und Flut ganz schön kräftig. Und wenn die Sonne untergeht sieht es dann so aus… *seufz*

Sonnenuntergang mit Paar auf den Malediven

Bei all den Ausflügen in den ersten Tagen ist kräftige Sonne in Äquatornähe nicht zu unterschätzen. Sonnenschutz / UV-Schutz in Form von Sonnenbrille, Kopfbedeckung und Sonnencreme ab Lichtschutzfaktor 30 (LSF30) aufwärts ist für die erste Woche Pflicht! Die Schuhe hingegen könnt Ihr getrost im Koffer lassen…

Barfuss im Sand

Wenn Ihr zwischenzeitlich weitere schöne Bilder von der Reise sehen wollt, dann schaut in meinem Panoramio-Account vorbei. Ich hoffe sehr, daß viele dieser Bilder bald auch in Google Earth angezeigt werden.

Digitale Fotografie - digitale Spiegelreflexkamera - DSLR

Auch als tolle Wandtapete… äh, neumodern: Wallpaper oder Hintergrundbild findet Ihr einige aufbereitete Bilder beim Reiseratgeber Besser-Reisen.com.

Viel Spaß damit – Mehr in Kürze…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Das erste Mal auf den Malediven

  1. Am ersten Bild ist es zu sehn: Büros auf der Nordseite sind nicht sehr gesundheitsfördernd, da siehste aus wie ein Vampir…. Oh Mann, ich brauch ne UV-Lampe am Schreibtisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s